Druckregler, Schlauchbruchsicherungen und Spezialregler

Sievert Druckregler werden aus Messing gefertigt, um ein höchstes Maß an Qualität und Langlebigkeit zu erreichen. Die Ventile verfügen über sehr hohe Kapazitäten und gewährleisten einen präzisen Arbeitsdruck.

 

Warum sollten Druckregler verwendet werden?

Sievert PRO 86/88 Brenner, besonders die Zyklonbrenner sowie die meisten Sievert Promatic Brenner, benötigen zur vollen Leistungsentfaltung einen konstanten Arbeitsdruck von 2 bar. Andere Brenner können zwar auch unter einem höheren Arbeitsdruck arbeiten, es hat jedoch Vorteile den Flaschendruck zu reduzieren. Der eigentliche Vorteil liegt darin, dass Sie sowohl an kalten Wintertagen wie auch im Sommer einen gleichen Arbeitsdruck zur Verfügung haben. Das Diagramm zeigt, wie der Flaschendruck bei verschiedenen Temperaturen variiert. Wenn die benötigte Gasmenge ansteigt, nimmt die Flaschentemperatur ab und der Arbeitsdruck fällt.

Warum sollten Schlauchbruchsicherungen verwendet werden?

Eine Schlauchbruchsicherung verbessert die Sicherheit, indem sie den Gasfluss stoppt, wenn im Schlauch ein Leck vorhanden ist. Der Einsatz der Schlauchbruchsicherung ist vor allem bei der Benutzung von langen Schläuchen zwingend notwendig. Die Schlauchbruchsicherung ist drehbar und verhindert somit ein Verdrillen und eine eventuelle Beschädigung des Schlauches. Sievert
Schlauchbruchsicherungen werden sowohl separat (Art-Nr.: 3054) als auch als Regler mit integrierter Schlauchbruchsicherung angeboten.

In Deutschland ist die Verwendung von Druckreglern und Schlauchbruchsicherungen zwingend vorgeschrieben. Siehe hierzu VBG 21 (UVV, 45,2 „Verwendung von Flüssiggas”) § 10 und § 11 „Betreiben von Verbrauchsanlagen”.

Weitere technische Informationen finden Sie in unserem aktuellen Gesamtkatalog. Diesen können Sie sich hier herunterladen.

regulators diagram